Augen auf

Raheem Morris

Die Saison ist bald vorbei und viele stellen sich die Frage: Wer wird uns als Head coach in die Saison 2021 führen? Heute wollen wir uns Raheem Morris anschauen und herausfinden, ob er sich als Head coach der Falcons eignen würde.  

Über Raheem Morris

Raheem Morris durfte bisher in seiner Karriere bei vier Teams die Spieler trainieren. Es begann im Jahre 2002 bei den Tampa Bay Buccaneers. Bei den Buccaneers durfte er bis 2005 verschiedene Rollen einnehmen, wie Defensive quality control coach(2002), Defensive assistant(2003), Assistant defensive backs coach(2004-2005). Daraufhin verlor er seinen Job und wechselte für ein Jahr ans College nur um dann wieder bei den Buccaneers als Defensive backs coach zu arbeiten(2007-2008). Die Saison darauf wurde Morris nach einem 0-7 Start zum Interim head coach ernannt und konnte das Team zu einem 3-13 record am Ende noch führen. Die Saison 2010 gestaltete sich Bilanztechnisch positiv, mit einem record von 10-6, jedoch reichte es nur für Platz 3 in der NFC South. Den Playoff-Einzug hatte man verpasst. Das Jahr darauf war nicht mehr so rosig. Die Buccaneers beendeten die Saison 2011 mit einer 4-12 Bilanz und Morris verlor damit seinen Job. Seitdem nahm Morris wieder viele verschiedene Jobs bei den Washington Redskins und den Atlanta Falcons an, bis er 2020, nach einem 0-5 Start, den Job als Interim head coach annahm.

Kurzer Blick auf die Statistiken

Raheem Morris ist ein Defensive minded coach, somit schauen wir uns hierbei die aktuellen Zahlen der Atlanta Falcons Defense an.

Season 2019:                                              

Total Yards: 5,639 (Platz 19)                     

Passing Yards: 3,918 (Platz 22)                 

Rush Yards: 1,775 (Platz 15)                       

Season 2020(Only 15 games played):

Total Yards: 5,889 (Platz 28)

Passing Yards: 4,306 (Platz 31)

Rush Yards: 1,583 (Platz 7)

2019 und Anfang 2020 hatte Morris die Defense noch selbst gecallt. Beschäftigt man sich weiter, erkennt man schnell, dass die Defense, nach dem Abgang von Quinn, sich stetig verbesserte. Jedoch muss man bedenken, dass ab diesem Zeitpunkt Jeff Ulbrich die Position des DC übernommen hatte. Wie viel Morris da noch übernommen hat, lässt sich schwer einschätzen.

Wieso passt Raheem Morris zu den Falcons?

Morris ist seit 2015 bei den Falcons und kennt somit das Team. Er genießt bei vielen Spielern einen sehr hohen Status und scheint Football und alles drumherum zu lieben. Positiv sticht heraus, dass er die Spieler selbst für die vielen Fehler verantwortlich macht und nicht die ganze Schuld selbst trägt. Des Weiteren hat er keine Angst Spieler auf bestimmten Positionen zu tauschen, siehe Beispiel Gurley mit Smith. Seine Erfahrung als Coach in der NFL wird ihm auch sicherlich helfen den head coach Job vernünftig durchzuführen.

Wieso passt Raheem Morris nicht zu den Falcons?

Morris fehlt es an Football knowledge. Er callt häufig plays die er am Ende des Spiels bereut. Das beste Beispiel hierfür ist der TD-Lauf von Gurley gegen die Detroit Lions. Morris wollte so nah wie möglich an die Goalline, statt die Zeit mit einem Quaterback kneel runterlaufen zu lassen. Zeitmanagment ist auch ein großes Thema. Oft wird die Zeit nicht vernünftig benutzt oder man nimmt unnötige Timeouts die einem dann später fehlen. So kommt man auch in Situationen, die man leicht hätte vermeiden können. Allgemein würde sich am Coachingtree auch nicht viel tun. Morris hatte sich schon häufiger für Dirk Koetter ausgesprochen. Somit würde man die Falcons-Identität beibehalten.

Quick own opinion by Kevin

Morris muss gehen. Auch wenn man einige positive Eindrücke von ihm sammeln konnte, so überwiegen die Negativen. Bei der Niederlage gegen die Buccaneers sah man sehr gut, dass Morris ein Teil des Problems ist und nicht der Lösung. Es wird auch Zeit, dass die Falcons sich wieder um einen Coach bemühen, der von der offensiven Seite kommt, denn dort liegt seit Jahren die Stärke des Teams.

Wie sieht deine Meinung aus? Wünschst du dir Morris als Head coach? Lass es uns auf den Social Media Kanälen wissen!