Die Stadien der Atlanta Falcons

Ein geschichtlicher Rückblick auf die Spielstätten der Atlanta Falcons.

Writer: Kevin
 

Allgemeine Geschichte der Stadien
 

Seit etwas mehr als 55 Jahren durften die Atlanta Falcons drei Stadien ihr Zuhause nennen.
Das erste Stadion nannte sich "Atlanta-Fulton County Stadium", dass sich die Falcons mit den noch heute so bekannten Atlanta Braves (Baseball) bis ins Jahr 1991 teilten. Doch im nächsten Jahr stellte man den „Georgia Dome“ fertig und dieses Stadion wurde bis ins Jahr 2016 von den Atlanta Falcons benutzt. Der Georgia Dome wurde dabei aber nicht nur von den Falcons verwendet, sondern auch für viele College Footballspiele, Basketballspiele, Wrestling Shows und die Olympischen Spiele 1996.

Um nach vielen Jahren wieder einen Superbowl in die Stadt Atlanta zu bringen und das in die Jahre gekommene Stadion zu ersetzen, machte Atlanta Falcons Teamowner Arthur Blank der Stadt Atlanta ein Angebot. Arthur Blank würde 800 Millionen USD beitragen und die Stadt Atlanta müsste für weitere 200 Millionen USD aufkommen. Sollten die Kosten des neuen Stadions das Budget überschreiten, würde er diese Kosten übernehmen. Dazu möchten Arthur Blank mit seine Stiftung jeweils 15 Millionen USD bereitstellen, damit die umliegenden Nachbarschaften weiterentwickelt werden können.

Im März des Jahres 2013 stimmte der Stadtrat von Atlanta mit 11 zu 4 für den Bau des neuen Stadions. Die finalen Kosten lagen dabei bei ca. 1,5 Milliarden USD.

Somit wurde das Mercedes-Benz Stadium das dritte Zuhause der Atlanta Falcons und das erste Zuhause der Atlanta United (Fußball).

Atlanta–Fulton County Stadium
 

Das Atlanta-Fulton County Stadium oder auch nur Fulton County Stadium oder Atlanta Stadium genannt, war ein Mehrzweck Stadion. Der originale Plan für den Bau dieses Stadions war es ein Team für die Major League Baseball anzulocken. Dies klappte auch im Jahre 1966 als die Milwaukee Braves, heute bekannt als Atlanta Braves, von Wisconsin nach Atlanta zogen.

Die Atlanta Braves und die Atlanta Falcons teilten sich dieses Stadion für 26 Jahre, bis die Atlanta Falcons im Jahre 1992 den Georgia Dome ihr neues Zuhause nannten. Die Atlanta Braves blieben dort noch weitere 5 Jahre, bis diese auch in ein neues Stadion weiterzogen.

Da Baseball und Football sehr unterschiedliche Sportarten sind, hatte das Atlanta-Fulton County Stadium einige Probleme. Dieses Stadion war für beide Sportarten ungenügend und nicht wirklich praktisch. So waren zum Beispiel die Sitze, bei einem Football-Spiel, an der 50-Yard-Linie ca. 46 Meter von der Seitenlinie entfernt. Diese Sitze sind normalerweise hochpreisig und deutlich näher an der Seitenlinie.
Ausserdem gab es im Atlanta-Fulton County Stadium immer natürlichen Rasen, welcher allerdings für viele Jahre in einem katastrophalen Zustand war.

Den Bedingungen entsprechend konnten trotzdem entweder ca. 60,606 Zuschauer einen Sitz bei einem Football-Spiel finden oder ca. 52,007 bei einem Baseball-Spiel.

Neben American Football und Baseball gab es noch viele weitere Events. Unter anderem viele Konzerte:
 

  • 1965 The Beatles

  • 1973 Led Zeppelin

  • 1973 Elton John

  • 1976 ZZ Top

  • 1976 KISS

  • 1984 Jackson 5

  • 1986 George Michael
     

Die AMA Supercross Championships und die Baseballwettbewerbe zu den Olympischen Spiele 1996 waren dort auch zu sehen.

Das Stadion wurde offiziell am 24. Oktober 1996 geschlossen und am 02. August 1997 vollständig abgerissen. Zunächst hatte man noch Pläne dieses Stadion zu retten und als Fußballstadion zu verwenden, jedoch konnte sich diese Idee nicht durchsetzen. Heute findet man dort einen riesigen Parkplatz.

 

 

 

 

 

Georgia Dome
 

Der Georgia Dome war ein sogenanntes Kuppelstadium, welches bis ins Jahr 2017 in Atlanta stand. Es war viele Jahre das Zuhause der Atlanta Falcons und des Georgia State Panthers Football Teams. Aber auch war es Gastgeber für zwei Super Bowls, einmal Super Bowl XXVIII und Super Bowl XXXIV. Unteranderem konnte man auch 25 Mal den Peach Bowl und 23 SEC Championship Spiele sehen. Und zusätzlich dazu gab es die Möglichkeit etliche Fußballspiele zubesuchen und an Wrestlemania 27 teilzunehmen.

 

Fun Fact: Der Georgia Dome war das einzige Stadion in den USA, welches die Olympischen Spiele, einen Super Bowl und die Final Four austragen durfte.

1992 wurde er für ca. 214 Millionen USD erbaut und konnte ca. 71.228 Sitzplätze für Football, ca. 80.000 für Konzerte und ca. 71.000 für Basketballspiele bereitstellen. Für die meisten Georgia State Football-Spiele wurden ca. 28.155 Sitzplätze bereitgestellt.

Über die Jahre gab es viele Renovierungen, die unter anderem in die Jahre gekommene Soundsysteme, Fernsehgeräte und Sitze austauschten. Zusätzlich wurden auch weitere Premium Sitzplätze „Super-Suits“ und ein „Owner-Club“ erbaut. Teilweise waren solche Renovierungen bitter nötig: Drei Jahre nach der Fertigstellung des Stadions gab es große Probleme mit dem Dach des Stadions. So hat es während eines Pre-Seasons Spiels der Falcons stark gelitten, nachdem ein starker Regensturm das Dach teilweise zum Einstürzen brachte und den darunterliegenden Rasen überschwemmte. Dieser Unfall geschah, nachdem die Fans das Stadion verließen und es wurde niemand verletzt. Kurz darauf wurde das Dach erneuert und es wurde sichergestellt, dass solch ein Vorfall nicht nochmal passieren würde.

Auch wenn der Georgia Dome noch vergleichbar jung war, gab es im Jahr 2010 schon die ersten Pläne das Stadion zu ersetzen. Großer Fürsprecher war Atlanta Falcons Team Owner Arthur Blank. Anders als bei anderen Teams in der NFL, hatten die Atlanta Falcons keine Ansprüche an das Stadion. Und dies wollte Arthur Blank ändern und dafür viel Geld investieren. Dazu kam noch, dass sich viele Atlanta Falcons Fans und Spieler ein Stadion mit offenem Dach wünschten. So wurde 2013 für den Bau eines neuen Stadions gestimmt und der Georgia Dome wurde am 20. November 2017 vollständig abgerissen.

Heute kann man dort, während eines Football-Spiels, am berühmten Tailgating teilnehmen oder andere Gemeinschaftsereignisse besuchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mercedes-Benz Stadium

 

Das Mercedes-Benz Stadium wurde im August 2017 eröffnet und ersetzt damit den Georgia Dome. Wie auch schon das Atlanta-Fulton County Stadium, ist auch das Mercedes-Benz Stadium ein Mehrzweck Stadion. Diesmal ist es nicht nur das Zuhause der Atlanta Falcons und sondern auch eines Fußballteams, den Atlanta United. Das Stadion gehört der Regierung von Georgia, wird jedoch durch die Mutterorganisation (AMB Group) von den Atlanta Falcons betrieben.

Am 25.8.2015 wurde bekannt, dass das Stadion Mercedes-Benz Stadium heissen wird. Der Namens-Sponsor-Vertrag gilt für 27 Jahre bis ins Jahr 2042. Vorher lief das Bauprojekt für das Stadion unter dem Namen "New Atlanta Stadium".

 

 

Das Stadion wurde offiziell am 26. August 2017 mit einem Preseason Spiel der Atlanta Falcons gegen die Arizona Cardinals eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war das einziehbare Dach jedoch noch nicht fertiggestellt. Doch seit der offiziellen Eröffnung gab es schon einige Events. So konnten Besucher den Peach Bowl oder das SEC Football Championship-Game sehen. Aber auch gab es die Möglichkeit die College Football Playoff National Championship und den MLS Cup zu erleben. Das Stadion darf sich auch Gastgeber des Super Bowl LIII nennen, wo die New England Patriots die Los Angeles Rams in einer Defense-Schlacht 13-3 schlugen.

 

Herausstechend ist das Design des Stadions. Das Dach ist hierbei die Besonderheit, welches aus acht durchsichtigen dreieckigen Platten besteht und sich öffnen und schließen lässt. So sind Spiele unter freiem Himmel, aber auch bei starkem Unwetter möglich.
 

 

Für genügend Sitzgelegenheiten für Fans als auch geräumige Umkleidekabine für die Spieler ist gesorgt. So finden auch College Football Teams, die bis zu 100 Spieler umfassen können, in den Locker Rooms genügend Platz. Die Fans hingegen können sich über ca. 75.000 Sitzplätze freuen, wo aber je nach Sportart und Spiel deutlich weniger freie Sitzplätze bereitgestellt werden. Es können ca. 71.000 Football Fans ein Spiel besuchen und ca. 42.500 Major League Soccer Fans.

Fakten zum Mercedes-Benz Stadium

Als Arthur Blank den Bau des Mercedes-Benz-Stadions in Angriff nahm, hatte er die Vision, ein Weltklasse-Stadion zu schaffen, das einen positiven Wandel in und um die Innenstadt von Atlanta herum anstoßen und sicherstellen sollte, dass die Stadt ein ständiger Konkurrent bei der Anziehung der größten Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen der Welt bleiben würde.

 

Seit der Eröffnung im August 2017 haben das einzigartige Design des Mercedes-Benz-Stadions und die atemberaubenden Videodarstellungen über 200 Millionen Zuschauer im nationalen Fernsehen in ihren Bann gezogen.

 

Die 4 Millionen Besucher des Gebäudes waren begeistert von seinem innovativen Design, dem preisgekrönten Speisen- und Getränkemodell, der spielverändernden Technologie und dem erstklassigen Gästeservice.

Das Gebäude hat sein Versprechen, das nachhaltigste Stadion der Welt zu sein, eingelöst, indem es die LEED-Platin-Zertifizierung des U.S. Green Building Councils erhielt und die bisher höchste Punktzahl für ein Sportprojekt erhielt.

 

Über die Arthur M. Blank Family Foundation wurden in den letzten zehn Jahren über 48 Millionen Dollar für die Unterstützung der historischen Westside-Gemeinden in der Nachbarschaft des Stadions bereitgestellt.

 

Fortschritte werden tagtäglich durch Berufsausbildung und -vermittlung, neue erschwingliche Wohnmöglichkeiten und mehr Grünflächen und kommunale Infrastruktur erzielt.

 

Seit der Eröffnung haben sich insgesamt mehr als 4,3 Millionen Fans in dem Gebäude aufgehalten.

 

Das Gebäude hat 38 Fußballspiele, 30 Fußballspiele, acht weitere Veranstaltungen und sieben Konzerte beherbergt.

 

Atlanta United hält die Top 10 der meistbesuchten MLS-Spiele aller Zeiten.

 

Für den Bau des Stadions wurden 150.000 Kubikmeter Beton benötigt.

 

Es gab bereits mehr als 241.000 Transaktionen im Merchandise-Shop des Mercedes-Benz-Stadions.

 

Mehr als 35.000 Gallonen Farbe wurden für den Anstrich des Mercedes-Benz-Stadions verwendet.

 

Insgesamt 32,77 Runden um den Stadionrand kämen einem Marathon gleich.

 

Das Mercedes-Benz-Stadion wird im Jahr 2020 Gastgeber des NCAA-Männerbasketball-Finales 2020 sein.

 

Die Falken-Skulptur ist die größte freistehende Vogel-Skulptur der Welt.

 

Die Telstar-Fussball-Skulptur ist 34,4 Fuß hoch und hat einen Durchmesser von 35 Fuß, was sie zur größten Fussball-Skulptur in den Vereinigten Staaten macht.

 

Insgesamt 200 Kunstwerke von 55 Künstlern sind im gesamten Stadion ausgestellt.

 

Das "Fenster zur Stadt" ist mehr als 16 Stockwerke hoch und umfasst 22.664 Quadratfuß.

 

Das 360-Grad-Halo-Board ist das weltweit größte Videoboard seiner Art.

 

Die Megasäule ist 10 Stockwerke oder 155 Colaflaschen hoch und arbeitet in Koordination mit dem Halo-Board.

 

Das Halo-Board besteht aus etwa 500 Tonnen Stahl, die 500 Tonnen Videotafel tragen. Sie ist knapp sechs Stockwerke hoch und höher als der Eiffelturm, der Ende an Ende ausgerollt wird.

 

Das Dach besteht aus acht Blütenblättern, die jeweils 500 Tonnen wiegen und sich in acht Minuten öffnen und schließen können.

 

Auf dem festen Dach befinden sich 85.000 Bolzen.

 

Das Dach überspannt eine Fläche von 14,5 Hektar.

 

Das achtteilige, funktionsfähige Dach wurde durch den Oculus im antiken römischen Pantheon inspiriert.

 

Das Nahrungsmittel- und Getränkeprogramm wurde in den "Voice of the Fan"-Umfragen der NFL und MLS 2017 auf Platz 1 eingestuft.

 

Für die Saison 2018 wurde ein 5-Dollar-Craft-Bier in die erste Fan-Speisekarte aufgenommen, neben dem bereits auf der Speisekarte stehenden 5-Dollar-Bier vom heimischen Fass.

 

Es war die erste große Sporteinrichtung, die den Fans in Selbstbedienung unbegrenzt Cola für 2 Dollar anbot.

 

Das Speisen- und Getränkeprogramm gewann die Auszeichnung des Sports Business Journal Sports Breakthrough of the Year 2018.

 

Es gibt 1.262 Bierzapfhähne mit 47 verschiedenen Bieren.

 

Das Stadion verfügt über mehr als 650 Verkaufsstellen für Konzessionen, wodurch sich die Wartezeit in der Schlange drastisch verkürzt.


Das Molly B's - benannt nach der Mutter von Arthur Blank - ist auch an spielfreien Tagen zum Mittagessen geöffnet.

 

Das Stadion hält den Rekord für die Gesamtzahl der Essens- und Getränketransaktionen bei einer Sportveranstaltung (120.357).

 

Die Preise für Premium-Essen auf allen Hallenebenen sind die gleichen wie außerhalb des Stadions.

 

Seit der Eröffnung wurden mehr als 450.000 Hot Dogs verzehrt. Das sind Hot Dogs im Wert von mehr als 43 Meilen.

 

Das Stadion ist die Nummer 1 in der NFL in Sachen Sicherheit.

 

In der "Voice of the Fan"-Umfrage der NFL rangiert es unter den Top 3 der NFL in der Gesamtwertung der Spieltage.

 

Der 100-Yard-Club befindet sich in der 300er-Halle. Er erstreckt sich über die gesamte Länge des Footballfeldes und bietet aufregende Verpflegungsoptionen.

 

Die Preise für alle Speisen und Getränke sind in ganzen Dollar angegeben, was eine schnellere Abwicklung ermöglicht.

 

Die Sitze im Stadion sind 21 Zoll groß, anstelle der 19-Zoll-Sitze im Georgia Dome.

 

Der Home Depot Backyard, der auf dem Gelände des ehemaligen Georgia Dome errichtet wurde, ist eine umweltbewusste Grünfläche, auf der Gemeindeaktivitäten und Spieletage stattfinden.

 

Es gibt mehr als 1.800 drahtlose Zugangspunkte für den Wi-Fi-Zugang, die meisten in der NFL um mehr als 500.

 

Im ganzen Stadion sind 2.500 Flachbildfernseher aufgestellt, um die Fans jederzeit mit dem Spiel in Verbindung zu halten.

 

Es werden 4.000 Meilen Glasfaserkabel verwendet, wodurch eine ausgeklügelte technische Infrastruktur geschaffen wird, die den nahtlosen oberirdischen Betrieb der Geräte unterstützt.

 

Im gesamten Mercedes-Benz-Stadion gibt es einen optimalen Zellenservice, der allen Gästen eine ständige Verbindung ermöglicht.

 

Durch das von Arthur Blank geleitete Westwide Werk wurden 642 Arbeitsplätze geschaffen.

 

Es war das erste Profisportstadion in Nordamerika, das vom United States Green Building Council mit dem LEED-Zertifikat in Platin ausgezeichnet wurde.

 

Das Stadion verfügt über wassersparende Einrichtungen und eine Infrastruktur, die 47 Prozent weniger Wasser verbraucht als ein typisches Gebäude.

 

Es kann neun Spiele der Atlanta Falcons oder 13 Spiele der Atlanta United mit erneuerbarer Energie versorgen, die durch seine 4.000 Solar-PV-Paneele erzeugt wird.

 

Das Stadion verbraucht 29 Prozent weniger Energie als ein typisches Gebäude seiner Größe.

 

Durch die Partnerschaft mit Second Helpings Atlanta wurden insgesamt 67.302 Pfund Lebensmittel von der Mülldeponie umgeleitet, gesammelt und an unterversorgte Gemeinden in der Gemeinde geliefert.

 

Das Stadion bietet zu 100 Prozent kompostierbare Becher und Strohhalme an.