top of page

Cam Hart - Erfahrener Cornerback mit guter Coverage



Cam Hart gehört mit seinen fast 24 Jahren zu den älteren Prospects. Warum ich ihm trotzdem eine Chance gebe und was den Defensive Back so ausmacht, lest ihr jetzt.


Seine Stats und die Meinung von PFF


Was direkt ins Auge fällt, ähnlich wie bei Caelen Carson, ist die fehlende Produktivität. Hart spielte in den letzten drei Seasons jeweils als unangefochtener Starter für Notre Dame, konnte zum Beispiel in 2021 noch mit sieben Pass Deflections, zwei Interceptions und einem Quarterback Rating von 61,1 gegen ihn schon ganz gut punkten. Von PFF gab es eine solide 70,8. Die fehlende Produktivität wird dann in den darauffolgenden Jahren deutlich: In 2022 spielte er 568 Spielzüge und kam lediglich auf vier Pass Deflections und fing keine Interception. Sein Quarterback Rating gegen ihn stieg auf 89,2 und auch in den Augen von PFF ging es auf 65,7 runter. 2023 steigerte er sich wieder auf eine Note von 83,3 auch das Rating gegen ihn sank auf 67,1. Die Produktivität blieb allerdings unter den Erwartungen mit vier Pass Deflections und keiner Interception bei 572 Snaps.


Stärken und Schwächen


Womit Cam Hart auf jeden Fall punktet ist seine gleichermaßen gute Zone und Man Coverage. Er fühlt sich in beiden Rollen beim Verteidigen wohl und versteht es immer wieder seine Physis einzusetzen. Mit 6'3'' und 202 lbs ist Hart einer der größten Cornerbacks in diesem Draft und alleine das macht ihn schon mal äußerst interessant. Seine 3-jährige Erfahrung am College kommt ihm zu Gute und er lernte immer mehr die gegnerischen Spielzüge zu antizipieren.

Eines seiner Schwachstellen ist das schwache Balltracking. Hier findet man die Begründung für die schwache Produktivität auf dem Spielfeld. Hart spielt leider immer wieder zu aufrecht, was ihn vor Probleme in der Rückwärtsbewegung und daraus resultierenden Richtungswechseln stellt. Hart wird während der Saison schon 24 Jahre alt und man muss hier sein weiteres Potenzial in Frage stellen.


Vergleich mit Benjamin St-Juste und seine Aussicht für die NFL


St-Juste kommt ebenfalls für seinen starken und großen Körper. Der Cornerback der Washington Commanders ist ebenfall 6'3'' groß, wiegt 202 lbs und beide liefen sogar den 40-Yard Dash in knapp über 4,5 Sekunden. St-Juste wurde in drei ausgewählt und dort sehe ich Cam Hart ebenso. Jedes NFL-Team ist auf der Suche nach guten Cornerbacks und jemand mit seiner Physis kommt einfach nicht oft vor.


Wissenswertes


Er führt einen Podcast mit dem Namen 'Inside The Garage'.


Highlights


Hier gibt es den großen Cornerback mal verbildlicht.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page