top of page

Javon Foster - Vielversprechender Offensive Tackle



Wer nicht unbedingt einen frühen Pick in einen guten offensive Tackle investieren möchte, der sollte bei Foster auf jeden Fall genauer hingucken.


Seine letzten drei Jahre in Zahlen


Foster war die letzten Jahre unangefochtener Stammspieler bei Missouri. Seine Konstanz ist hier ganz besonders hervorzuheben. PFF benotete ihn mit durchgängig sehr guten Grades von 80,9, 80,3 und zum Schluss 84,8. Angefangen in 2021, spielte Foster 934 Snaps und ließ dabei lediglich zwei Sacks, drei Hits und 14 Hurries zu. 2022 kam er nicht ganz auf 900 Snaps, ließ noch vier Sacks, drei Hits und nur noch neun Hurries zu. Eine kleine Steigerung dann in 2023, wo er bei 904 Spielzügen nur einen Sack, keinen Hit und 12 Hurries zuließ.


Was sind die Stärken und Schwächen?


Fangen wir mit einem richtigen Pluspunkt an: Die Felxibilität! Javon Foster spielte als Offensive Tackle auf beiden Seiten der Line ohne an Qualität einbüßen zu müssen. Mit einer Größe von 6'5'', einem Gewicht von 310 lbs und knapp 35'' langen Armen bringt er alles mit um in der NFL den Quarterback beschützen zu können. Foster hat einen hohen Football-IQ und kann das Spielgeschehen sehr gut einschätzen. Ansonsten kann man den Einsatz als Team Captain definitiv hervorheben.

Woran er auf alle Fälle arbeiten muss ist das Pass Blocking. Hier können die gegnerischen Edge Rusher die fehlende Athletik ausnutzen um an ihm vorbeizukommen. Ihm mangelt es dazu an einer guten Technik, die gutes Coaching und Mentoring benötigt. Foster würde auch gut daran tun noch an seiner Kraft zu arbeiten, um eventuelle technische Defizite weiter ausgleichen zu können.


Welcher Spieler ähnelt ihm und wie sieht seine Perspektive aus?


Guckt man sich Braxton Jones von den Chicago Bears an, sieht man schon gewisse Parallelen zu ihm. Jones galt ursprünglich als Swing Tackle und überzeugte durch konstante Leistungen als Left Tackle der Bears, gerade in der Saison 2022. Wie auch Jones wird Foster seinen Namen erst am dritten Tag des Drafts zu hören bekommen. ich bin jedoch zuversichtlich, dass in ihm mehr steckt, als die Draft Position vermuten lässt.


Was gibt es besonderes?


Eher eine weitere Stärke/Pluspunkt für ihn. Er musste in den letzten drei Jahren unter drei unterschiedlichen Offensive Line Coaches lernen.


Highlights


Ein kleiner Einblick in sein Spiel gegen Georgia.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page