top of page

Jordan Morgan - Left Tackle der Zukunft?


Wer einen standfesten Left Tackle in der Zukunft haben möchte, kommt um den 22-jährigen Morgan kaum herum. Warum das so ist und weshalb es nicht für die erste Runde reichen wird, erfahrt ihr hier.


PFF-Grading und die dazugehörigen Stats


Wer an Morgan vorbei wollte musste diese auf alle Fälle in der Saison 2021 probieren. Hier war noch gar nichts vom zukünftigen Top-5 Left Tackle des Drafts zu sehen. Er ließ auf 706 Snaps fünf Sacks, sieben Hits und sogar 15 Hurries zu. PFF war entsprechend ungnädig und vergab eine 53,1. 2022 erfolgte dann der Durchbruch: Bei 670 Spielzügen gab er lediglich einen Sack, zwei Hits und 14 Hurries ab. Auch bei PFF lief es sofort besser und er ergatterte sich eine starke 83,1. Im letzten Jahr bestätigte er seine Leistungen mit einer Note von 83,7. Gegen ihn wurden bei 787 Snaps nur zwei Sacks, einen Hit und 11 Hurries erzielt.


Seine Pro und Contra


Ich nehme zuerst das Beste vorweg. In Woche 10 spielten die Arizona Wildcats gegen UCLA, dem Team rund um den 1st-Round-Edger Laiatu Latu. Morgan bekam in diesem Spiel kaum Probleme und hielt Latu und die Murphy-Brüder weitesgehend im Schach. Morgan besticht durch eine Kombination aus Physis und Athletik, die auf der Left Tackle Position auch Grundvoraussetzung ist. Des weiteren ist der 22-jährige technisch versiert und konnte dies auch bei der Combine unter Beweis stellen. Zudem sehe ich ihn als Scheme-flexibel an und er sollte im Prinzip bei jedem Team sehr gut zurechtkommen.

Schwächen hat der 6''5'' große Offensive Lineman hingegen beim Verteidigen von schnellen oder wendigen Speed Rusher, die aus WIde-9 heraus agieren. In seiner Karriere spielte er ausschließlich Left Tackle, so dass er beim eventuellen Umstieg auf die andere Seite seine Probleme haben dürfte. Auch die Tatsache keine Erfahrungen gegen Gegner wie Georgia, Alabama und co. sammeln zu dürfen hilft hier natürlich nicht. Was Teams noch beachten sollten, ist sein durchschnittliches Run Blocking. Hier muss er zulegen.


Spielervergleich und Bewertung


Am ehesten kommt für mich Christian Darrisaw als vergleichbarer Spieler in Frage, aufgrund der selben Stärken und Schwächen, sowie dem fast gleichen Erscheinungsbild. Während Darrisaw noch am Ende der ersten Runde ausgewählt wurde, wird Morgan eher Anfang oder Mitte der zweiten Runde sein neues Team finden.


Wissenswertes


Seinen Abschluss am College machte er im allgemeinen Strafrecht, vielleicht hilft ihm das sogar abseits des Platzes weiter.


Highlights


Hier gibt es ein kleines Video aus seiner Zeit bei den Wildcats.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page