• Kevin | @KeviKefke

„Waterboy“ Filmkritik

Niemand kann ihm das Wasser reichen. Bobby Bouch, gespielt von Adam Sandler, durfte die ersten 31 Jahre seines Lebens den Wasserträger eines College Football-Teams spielen und nebenberuflich der größte Sonnenschein seiner Mama sein. Jahrelang wird Bobby von seinen den Footballspielern gehänselt, misshandelt und beleidigt, bis dieser schlussendlich noch seinen Job verliert. Lange Zeit sucht Bobby nach einer neuen Stelle, bis er auf Coach Klein trifft und er das Potential von Bobby sieht. So erleben wir die Geschichte vom Wasserjungen zum Superstar. Von Jungfrau zu Frauenschwarm.


Er ist der beste Tackler seit Joe Montana - Irgendein Hillbilly

Der Film „Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden“ erschien 1998 und dauert ca. 85 Minuten. Mit einem Budget von 23. Millionen USD und einem Gewinn von 150 Millionen USD war der Film im Jahr 1998 der 5. Erfolgreichste Film in den USA. Nach Filmen wie Titanic oder Armageddon.


Die Rolle des Robert „Bobby“ Boucher Jr. Ist wie für Adam Sandler geschaffen. Absolut überdreht, unrealistisch und unlustig. Dem Zuschauer wird suggeriert, dass Bobby sein ganzes Wissen von seiner Mutter bekommen hat, schafft später im Film jedoch als einziger aus seinem Team den NCAA-College-Eignungstest. Zusätzlich leidet er noch unter starken Sprachstörungen, was anfangs noch ein kleines Schmunzeln ins Gesicht zaubert, aber spätestens nach 10 Minuten komplett an Witz verliert. Allgemein gilt, umso weniger Adam Sandler zusehen ist, umso besser wird der Film. Und das liegt nicht an Sandlers Schauspiel-Künsten, sondern vielmehr daran, dass der Blödsinn in den Hintergrund gerückt wird und die Nebenfiguren viel mehr glänzen können. Dadurch wirkt der Humor des Filmes viel mehr.


Gesprochen wird Adam Sandler von Matze Knop beziehungsweise Super Richie. Leider mehr schlecht als recht und dies gilt auch für die weitere Synchronisierung des Filmes. Ab und an schleichen sich Übersetzungsfehler in den Film, wo zum Beispiel Football mit Fußball übersetzt wird.


Der Film hat seine Tiefen, aber auch seine Höhen. Fans von Adam Sandler Humor kommen auch hier auf ihre Kosten und allgemein Football-Fans mit Liebe für Trash-Filme können sich ihn an einem verregneten Sonntag-Abend in der Offseason anschauen. Alle anderen halten die Finger weg.


Wertung:

Allgemein: 3/10

Genre(Komödie): 3,5/10

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen