• atlantafalconsgermany

Atlanta Falcons verlieren 20:17 gegen die Los Angeles Chargers

Aktualisiert: 17. Dez 2020

Recap

Es trafen sich in Woche 14 zwei Teams, deren Saisonverlauf nicht ähnlicher hätte sein können und so verwunderte es nicht, dass das Spiel mit auslaufender Uhr entschieden wurde.

Die Chargers gingen am Sonntag in das Spiel gegen Atlanta mit vier Niederlagen, die entweder in der Verlängerung oder nach Ablauf der regulären Spielzeit zustande kamen. Kicker Michael Badgley konnte es dieses Mal allerdings mit einem 43-Yard-Field Goal für Los Angeles abwenden und die „Bolts“ zum 20:17-Sieg schießen.

Der Szene voraus ging eine Interception von Michael Davis an der eigenen 26, 30 Sekunden vor Schluss. Matt Ryan versuchte Calvin Ridley zu bedienen, aber der Pass wirkte auffällig lässig geworfen, so dass dieser „Trainingswurf“ abgefangen werden konnte.

"Ich glaube nicht, dass es am Lesen oder am Druck lag. Ich denke, es war einfach ein schlechter Wurf", sagte Ryan über den letzten Pick. "Ich musste ihn irgendwie hoch an der Seitenlinie platzieren und Cal eine Chance geben.“

Atlanta geriet bei seinem ersten Ballbesitz mit einem Three-and-Out in Rückstand (7:0), bevor es bei seinen nächsten drei Versuchen durch einen 39-Yard-Touchdown-Catch von Ridley von Wide Receiver Kollege Russell Gage, ein 45-Yard-Fieldgoal von Younghoe Koo und einen 9-Yard-Touchdown von Laquon Treadwell zur 17:10-Halbzeitführung punktete. Nachdem Rayshawn Jenkins einen für Ridley bestimmten Pass in der Endzone abgefangen hatte, lief LA in 13 Spielzügen 80 Yards über das Feld. Den Abschluss bildete Quarterback Justin Herbert, der nach rechts rollte und einen 12-Yard-Laser zu Johnson warf, der im dritten Viertel den Ausgleich zum 17:17 erzielte.

Quarterback Matt Ryan brachte 21 von 32 Pässen für 224 Yards mit einem Touchdown und drei Interceptions an. Calvin Ridley, der in dieser Saison den über 1.000 Receiving-Yards-Meilenstein erreichte, hatte acht Receptionen für 124 Yards und einen Touchdown. Die Defense machte erneut einen sehr guten Eindruck und und unterbot ihren Punkteschnitt von 24.8 Punkten/ Spiel. Herausragend dabei die 13 Solotackles + ein Tackle for Loss (TFL) von Rookie Cornerback A.J. Terrell. Dennoch bleibt die Defense ein Schwachpunkt. Justin Herbert brachte 36 von 44 Pässen für 243 Yards mit zwei Touchdowns und einer Interception an. Running Back Austin Ekeler konnte mit 146 Scrimmage-Yards glänzen. Das lag auch unter anderem daran, dass er mit Screen-Spielzügen die Verteidigung förmlich zerlegen konnte.

Defensive Tackle Marlon Davidson erlitt zu Beginn des dritten Viertels eine Knieverletzung und kehrte nicht zurück. Die Falcons (4-9) mussten auf vier Stammspieler verzichten, darunter Star-Wide Receiver Julio Jones, Right Tackle Kaleb McGary, Left Guard John Carpenter und Free Safety Ricardo Allen und fielen unter Interimstrainer Raheem Morris auf 4-4 zurück. Insgesamt stehen die Falcons nun bei 4-9 und können rechnerisch nicht mehr die Play Offs erreichen. Zum dritte Mal in Folge.

Preview: Die Falcons sind Gastgeber für die Tampa Bay Buccaneers nächsten Sonntag. Diese mussten heute ihre gesamten Specialist auf die Covid-19-Liste setzen.

40 Ansichten0 Kommentare