top of page

Mock Draft 1.0

Der Super Bowl Sieger steht fest und die Saison ist damit vorbei. Doch genau jetzt beginnt die Mock Draft Saison. Ab dem 25. April werden die besten College Spieler wieder von den NFL Teams gedraftet. Und mit dieser Mock Draft Serie wollen wir uns potentielle Spieler für die Falcons anschauen. Dabei nehmen wir Gerüchte, eigene Vorlieben und auch das Board Glück in Kauf und schauen welche Spieler am Ende bei den Falcons landen. Jeder Pick wird dabei nochmal kurz vorgestellt und die Stärken und Schwächen dargestellt.



In der Version 1.0 fokussieren wir uns auf die Needs der Falcons. Beachten dabei auch die aktuelle Gerüchteküche. Für konkrete Spieler ist es noch zu früh, jedoch mustern sich aktuell die Positionen, welche man verbessern möchte beziehungsweise sollte.


Als Mock Draft Tool wurde NFLDRAFTBUZZ und die Standard-Einstellungen verwendet.

Die Stärke-Schwäche Profile der einzelnen Spieler basieren auf den Einschätzungen von NFLDRAFTBUZZ. Zusätzlich wurden aber auch eigene Einschätzungen hinzugemischt.





Runde 1 Pick: Jayden Daniels, QB, LSU


Der größte Need der Atlanra Falcons ist auf jeden Fall die Quarterback Position. Keine Position ist so wichtig wie diese. Und nach einer enttäuschenden Saison von Desmond Ridder und Taylor Heinicke, muss man sich zwangsweise umschauen.


Jayden Daniels an Position 8 zu erlangen, wäre ein absoluter Glückgriff. Er gilt weitesgehend als der drittbeste Quarterback dieser Klasse. Zusätzlich würde er perfekt in das McVay Scheme, welches von unserem neuen OC Zac Robinson ziemlich sicher installiert wird, passen.


Stärken:

  • Jayden führte die Saison 2023 nahezu in jeder relevanten statistischen Kategorie an.

  • Mit seinen außergewöhnlichen athletischen Fähigkeiten und einer Geschwindigkeit von 4,5 beim 40-Yard-Dash ist er ein beeindruckender Athlet. Seine natürliche Schnelligkeit und seine Größe von 1,90 m machen ihn zu einem Läufer, der beträchtliche Yards erzielt.

  • Darüber hinaus zeigt er ein hohes Maß an Geschicklichkeit beim Bewegen in der Pocket, weicht dem Druck mühelos aus und nutzt seine Sicht, um den Druck zu entkommen und so noch Raumgewinn zu ermöglichen.

  • Seine beeindruckende Wurfstärke ermöglicht es ihm, alle drei Ebenen des Feldes mühelos zu erreichen. Sein Release ist besonders schnell, insbesondere bei kurzen und mittleren Würfen.

  • Außerdem ist er erfahren im Werfen im Lauf und konzentriert sich auf Downfield-Ziele. Seine präzisen Würfe treffen auch über den Körper hinweg ihr Ziel.

  • Er trifft solide Entscheidungen und kann zwischen aggressiven Momenten und Checkdowns unterscheiden. Darüber hinaus hat er Erfahrung im Lesen des gesamten Feldes.

  • Der Spieler zeigt konstant geschmeidige Fußarbeit und eine kompakte Wurfbewegung. Er ist in der Lage, sich dem Druck auszusetzen, um bei zusammenbrechenden Spielzügen präzise Würfe zu erzielen.

  • Als erfahrener Starter bringt er Führungsqualitäten mit und zeigt keine athletischen Einschränkungen. Er passt perfekt in das Profil eines Dual Threat QB, der seine Lauffähigkeiten nutzt, um Passmöglichkeiten zu schaffen.


Schwächen:

  • Hat Schwierigkeiten, aus der Pocket heraus konsequent zu agieren, insbesondere bei Würfen über alle Feldebenen hinweg. Zeigt Unbehagen wenn er längere Bewegungen ausführen muss.

  • Inkonsistente Wurfbewegung, die Genauigkeit, Timing und Kraft beeinträchtigt. Mangelnder Einsatz des Unterkörpers, was zu verminderter Wurfkraft und -genauigkeit führt, insbesondere bei Pässen von der Seitenlinie.

  • Probleme, die Wurfbewegung mit den Beinen zu verbinden, was zu inkonsistenter Ballplatzierung und eingeschränkter Armkraft führt.


Daniels Schwächen zeigen, dass er noch nicht 100%ig die optimale Technik ausübt. Das Positive daran ist aber, dass man diese Technik üben kann und diese über die Zeit besser wird. Daniels wäre der optimale Spieler für die Falcons an Pick Nummer 8 in der ersten Runde.


Runde 2 Pick: Xavier Worthy, WR, Texas


Die Falcons benötigen dringend einen Z Receiver. Vielleicht sogar einen wahren X Receiver. Drake London zeigt großes Potential, doch bisher blieb der Wow Faktor noch aus. Das könnte auch daran liegen, dass der Z Receiver eher stiefmütterlich behandelt wurde. Letztes Jahr war der WR2 niemand anderes als Mack Hollins.


Xavier Worthy wäre direkt an Upgrade auf dieser Position und könnte Drake London den Platz als WR1 wegschnappen.

Bisher hatten die Falcons unter AS auf Big Body Receiver gesetzt. Das würde sich mit Xavier Worthy ändern. Er steht nämlich für eine Sache: Geschwindigkeit. Mit einer inoffiziellen Zeit von 4,29(!) (40-Yard Dash) ist er unfassbar schnell und würde perfekt als Gegenstück zu London fungieren.


Stärken:

  • Worthy ist ein natürlicher Spielmacher, der am besten ist, wenn er den Ball hat. Wenn du ihm auch nur ein kleines Fenster gibst, wird er dich schlagen. Er ist nicht nur eine Gefahr aus der Tiefe, sondern auch ein Alptraum für die Verteidigung bei Slants.

  • Er ist ein wendiger Athlet mit einem explosiven Laufstil und einer Geschwindigkeit, die es ihm ermöglicht, das Spielfeld zu überqueren und an den Verteidigern vorbeizuziehen. Er hat einen schnellen ersten Schritt und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit in kürzester Zeit.

  • Seine Schnelligkeit ist beeindruckend: In der Highschool lief er über 100 Meter mehrfach Zeiten zwischen 10,5 und 10,65 Sekunden. Außerdem lief er als Neuling in der Highschool mehrfach 40 Yards unter 4,5 Sekunden. Seine aktuelle 40-Yard ist inoffiziell 4,29(!) Sekunden.

  • Worthy spielt mit Geschmeidigkeit und Ausgewogenheit und hat ein Händchen dafür, Defensive Backs auszutricksen.

  • Beeindruckend ist seine Positionsvielfalt - überraschenderweise hat er bewiesen, dass er sowohl auf der Außenposition als auch im Slot dominieren kann. Er wurde auch als Puntreturner eingesetzt.

  • Er zeigt hervorragende Fähigkeiten im Ball-Tracking und macht die kleinen Dinge im Downfield gut, wie z.B. seinem Quarterback an der Seitenlinie genug Platz für einen Wurf zu lassen.

  • Beeindruckend geschickter Route Runner. Zeigt ausgezeichnete Disziplin und macht scharfe Cuts.

Schwächen:

  • Er muss ein besseres Gefühl dafür entwickeln, wie er sich gegen eine Zone-Coverage durchsetzen kann.

  • NFL-Verteidiger können ihn wegen seiner geringen Körpergröße von seiner Route abbringen. Außerdem ist er sehr verletzungsanfällig, und wenn er nicht deutlich kräftiger wird, wird er eventuell niemals sein Potential ausspielen können.

  • Nach einer erstaunlichen ersten Saison musste er im Jahr 2022 einen Produktionsrückgang hinnehmen. Obwohl ihm 10 Pässe mehr zugeworfen wurden, erzielte er 220 Yards und 4 TDs weniger.

  • Er hat nicht die Größe, um regelmäßig auf der Außenseite zu gewinnen, kann aber in der Mitte des Feldes sehr produktiv sein.


Runde 3 Pick: Braden Fiske, DL, Florida State


Jedes Jahr kann man die gleiche Geschichte erzählen. Die Falcons benötigen mehr Tiefe und vorallem Konstanz an der D-Line. Letzte Saison hat gezeigt, dass die Falcons auch Defense können. Mit dem Abgang von Ryan Nielsen wird sich das nochmal zeigen müssen, aber mit einem Neuzugang auf der DL Position wird man nichts falsch machen.


Braden Fiske ist vielleicht nicht der aller sexyiste Pick, aber bringt eine gewisse für D-Line mit. Mit Jarrett und Onyemata haben zwar bereits zwei sehr solide Tackles. Doch beim Ausfall oder der Rotation beider Spieler, gab es keinen würdigen Ersatz.


Stärken:

  • Fiske ist schnell nach dem Snap im Pass Rush, hat kräftige Hände und ein gutes Gespür für Konter nach innen.

  • Fiske hat kräftige Hände und setzt sie aggressiv ein, indem er Offensive Linemen zurückdrängt. Er zeigt die Fähigkeit, sich von Blockern zu lösen und sie im kleinen Raum zu überwältigen.

  • Er hat ein ausgezeichnetes Gespür dafür, wie man Blocker ausschaltet und weiß, wie und wann man im weiteren Spielverlauf kontern muss.

  • Kombiniert Kraft und Beinarbeit, um Löcher zu stopfen.

  • Zeigt schnelle Hände beim Blocken, bleibt aber zu oft im Gedränge an der Linie hängen, anstatt sich schnell zu befreien.

  • Fiske ist ein hochmotivierter Pass Rusher mit guter Geschwindigkeit, einem kompakten, aber breiten Körperbau und langen Armen.


Schwächen:

  • Spielt aufrecht und hat Probleme mit Leverage. Wird zu oft an der Linie geblockt und zeigt nicht die nötige Kraft oder Technik, um die Blocker abzuwehren oder abzulenken.

  • Verpasst Tackles, selbst wenn Fiske den Ballcarrier in der Hand hat. Er muss seine Handstärke und Technik verbessern.

  • Fiske ist etwas zu schwach, spielt oft zu hoch und hat Probleme, den Angriffspunkt gegen Double Teams zu halten.



Und damit kommt der Mock Draft 1.0 zu einem Ende. Was sagt ihr? Wären damit die aktuellen Probleme der Falcons gelöst? Stimmt ihr mir mit meinen Spielern zu oder habt ihr ganz andere Wunschspieler?

Teilt es uns mit!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page