• atlantafalconsgermany

Thomas Stallworth - Strength und Conditioning Coach

Und welche Wichtigkeit der Kraft- und Konditionstrainer hat, als Erfahrungsbericht von Ndamukong Suh.

Die Atlanta Falcons gaben am Mittwoch bekannt, dass sie Thomas Stallworth als Strength and Conditioning Coach ernannt haben.


Stallworth kommt nach Atlanta, nachdem er drei Spielzeiten (2018-20) bei den New York Giants als Assistenztrainer Strength and Conditioning verbracht hat. Vor seiner Zeit in New York war er in der Saison 2017 an der Western Kentucky University als Head Strength and Conditioning Coach des dortigen Football-Programms tätig.


Stallworth war unter anderem auch Fitness Coach an der Fresno State University, Texas Tech University und North Carolina State University. Außerdem war er drei Saisons lang als Associate Strength and Conditioning Coach an der Mississippi State. Dazu gehörte die beste Saison in der Geschichte des Programms im Jahr 2014, als die Bulldogs, dank Quarterback Dak Prescott, auf Platz 1 der Associated Press Poll aufstiegen und zum ersten Mal seit 1941 in den Orange Bowl einzogen.


Während Stallworths Zeit an der Mississippi State University wurden 12 der Bulldogs Spieler in die NFL gedraftet, sieben von ihnen in den ersten drei Runden, darunter der Jim Thorpe Award-Gewinner von 2012, Cornerback Johnathan Banks (2014 #43 RD 2 Buccaneers), und der NFL-All-Pro Linebacker Bernardick McKinney (2015 #43 RD 2 Texans). Vom North Carolina State-Team 2015, mit dem Stallworth arbeitete, wurden drei Spieler gedraftet, darunter Quarterback Jacoby Brissett (2016 #91 RD 3 Patriots) und Defensive Tackle B.J. Hill (2018 #69 RD 3 Giants).

Thomas Stallworth selbst war von 1997-2001 Linebacker an der University of Tennessee, eine Zeit, in der die Volunteers an fünf Bowl-Spielen teilnahmen und 1998 die nationale Meisterschaft gewannen.

Stallworth erwarb 2001 seinen Bachelor-Abschluss in Sportmanagement an der Tennessee, bevor er 2004 seinen Master-Abschluss in Sportverwaltung an der Schule machte. Derzeit promoviert er in Sportpsychologie und Sportwissenschaft an der University of the Rockies.


Welche immens wichtige Bedeutung dieser Coach hat zeigt sich nicht nur an einem Interview mit Defensive Tackle Ndamukong Suh von den Tampa Bay Buccaneers, sondern auch am Gesundheitszustand der Spieler, den beispielsweise der ehemalige Falcons #83 Wide Receiver Michael Douglas in Frage stellt. In einem Tweet vom 6.10.2020 überlegt er, was alles an Verletzungen passiert ist, nach dem AJ Neibel als Strength und Conditioning Coach entlassen und durch Jesse Ackerman ersetzt wurden.

Sind die Verletzungen womöglich der Grund, warum Head Coach Arthur Smith und General Manager Terry Fontenot hier einen neuen Coach installieren? Jüngste Beispiele lassen hier natürlich einige Fragen offen. Warum ist Ex-Falcon Takk McKinley ganze drei mal durch den medizinischen Test anderer Teams gefallen? Warum laboriert gerade in letzter Zeit Wide Receiver Julio Jones mit Hamstring Problemen? Eine Ursache-Folge-Kette seiner Knöchel/ Sprunggelenksverletzungen mit denen er sich schon länger rumplagt?


Eine andere Ebene, die sehr unterschätzt wird und doch von solch wichtiger Bedeutung ist, spricht Ndamukong Suh an. Er nennt den Krafttrainer eines Teams seine "Geheimwaffe" und sieht diesen als einen der größten Einflussfaktoren für ein Team an. Suh spielte bereits für fünf Franchises und hat mittlerweile über 150 Spiele auf dem Buckel. Über seinen Wechsel von den Detroit Lions über die Miami Dolphins zu den Los Angeles Rams sagt er: "Ein wichtiger Grund für mich, warum ich 2018 bei den Los Angeles Rams unterschrieb, war, dass Ted Rath der Director of Sports Performance war. Er war sowohl in Detroit als auch in Miami Assistent gewesen, und wir hatten eine enge Bindung aufgebaut, als ich dort spielte." (Ted Rath wurde von der Professional Football Strength and Conditioning Coaches Association zum Strength Coach of the Year 2017 ernannt.)


Auf die Frage, ob Ndamukong Suh einen Unterschied zwischen "Winner - und Looser Franchises" sieht, antwortet er:


"Oh ja, ohne Frage. Und ich denke, es fängt von oben an und setzt sich nach unten fort. Ich glaube, viele Leute verstehen nicht, dass es von den Eigentümern beginnt, dann zum Head Coach geht, und dann, ehrlich gesagt, wahrscheinlich eines der größten Geheimnisse, der Krafttrainer ist. Der Strength und Conditioning Coach hat einen sehr großen Einfluss auf jeden einzelnen Spieler, der in diese Organisation kommt. Denn er verbringt die meiste Zeit mit ihnen. Von der Offseason bis zur In-Season und alles was dazwischen ist".


Und das gilt nicht nur auf NFL-Ebene. Auch College- und High-School-Football-Spieler werden einem oft erzählen, dass der Coach, mit dem sie die meiste Zeit verbringen, nicht ihr Head Coach oder Position Coach ist, sondern ihr Fitness Coach ist.


Der Strength und Conditioning Coach hat nicht nur die Aufgabe, die Leistung zu verbessern, sondern auch die Kultur und den Charakter eines Teams zu prägen. Ihr Einfluss bleibt für Außenstehende oft unbemerkt, aber wie Suh bestätigen kann, haben sie einen massiven Einfluss auf das Team und somit den Erfolg.


Bleibt zu hoffen, dass der Wechsel in dieser Kategorie ein erfolgreicher Schritt in die richtige Richtung ist. Wir sagen von daher "Welcome Mr. Thomas Stallworth".


56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen